Laptop gebraucht kaufen: Tipps für die richtige Notebook-Wahl

13. März 2021 23 Minuten Lesezeit

Laptop gebraucht kaufen: Tipps für die richtige Notebook-Wahl

Die günstige Alternative - Refurbished Notebooks

Gebrauchte Laptops stellen eine günstige Alternative zu neu produzierten Geräten dar. Damit das Schnäppchen allerdings keine versteckten Überraschungen bereithält, lohnt es sich beim Laptop gebraucht Kaufen auf einige Tipps zu achten. Digitale Kaufberatung gefällig? Dieser Blogbeitrag verrät Ihnen, wie Sie den perfekten Refurbished Laptop finden.

Gebrauchten Laptop kaufen: Secondhand oder Refurbished?

Wie auch bei gebrauchten Monitoren oder bei Gaming Laptops aus zweiter Hand stellt sich beim Kauf gebrauchter Notebooks eine zentrale Frage: Lohnt sich das Kaufen bei einem professionellen Refurbishing-Händler oder reicht es nach Gebrauchtgeräten von privaten Verkäufern zu suchen? Entscheiden Sie sich für einen privaten Anbieter, gehen damit folgende Herausforderungen einher:

  • beim Privatkauf erhalten Sie meist keine Gewährleistung oder ein Rückgaberecht
  • Akkus büßen durch häufige oder falsche Nutzung ihr Funktionsniveau ein. Die Folge ist eine kürzere Akkulaufzeit
  • in die Jahre gekommene Prozessoren verlieren an Leistungsfähigkeit
  • Schnittstellen und Kabel können defekt sein
  • Produkte können Kratzer oder andere Mängel aufweisen
  • die Qualität des Bildschirms kann leiden (beispielsweise durch Pixelfehler)

Oft ist es nicht leicht, Probleme auf den ersten Blick zu erkennen. Ist Ihnen ein einwandfreier Zustand wichtig, lohnt sich daher die Entscheidung für professionelle Refurbished-Verkäufer. Denn Refurbished IT garantiert Ihnen, dass alle Komponenten in einem Top-Zustand sind. Die gebrauchten Laptops erhalten dank der Generalüberholung einen zweiten Lebenszyklus ohne Mängel. Doch nicht nur die Hardware, auch die Software kann sich sehen lassen: Refurbished-Laptops sind mit einem neuen Betriebssystem versehen und entsprechen so den neusten technischen Standards.

Schon gewusst? Refurbished IT überzeugt nicht nur mit der Möglichkeit, Geld zu sparen und der Gewährleistung technischer Standards. Das Aufbereiten der Technik ist sogar für Mensch und Umwelt gut. Denn Refurbished IT ist nachhaltig und ein wichtiger Schritt in Richtung einer fairen IT-Branche.

© XPS / Unsplash

Für jeden Zweck das passende Refurbished-Notebook: Der Anwendungsbereich entscheidet

Doch wie gelingt es nun, bei der großen Auswahl an Refurbished Notebooks den Überblick zu behalten? Damit Sie wissen, worauf Sie beim Vergleichen achten sollten, gibt es zunächst eine zentrale Frage: Wofür möchten Sie den gebrauchten Laptop verwenden?

Der Anwendungsbereich entscheidet darüber, welchen Anforderungen die Notebooks gerecht werden müssen. Zum gelegentlichen Surfen im Internet ist ein anderes Gerät von Nöten als für aufwendige Videobearbeitungen. Gaming-Laptops punkten mit anderen Vorteilen als Business-Modelle.

Je höher die Anforderung an die Hardware, desto höher in der Regel auch der Preis. Es lohnt sich daher, vorab zu entscheiden, welche Komponenten der gebrauchte Laptop unbedingt haben muss und welche nur ein nettes Extra wären. Die zentralen Unterschiede der Rechner beziehen sich dabei vor allem auf die Größe, die Performanz und die Grafikleistung.

Laptop gebraucht kaufen: Tipps für den richtigen Prozessor

Der Prozessor gilt als Herzstück der gebrauchten Laptops. Im Englischen ist er auch unter dem Begriff „Central Processing Unit“ – kurz CPU – bekannt. Ein Prozessor besteht dabei aus zwei bis sechs Kernen. Je mehr Kerne ein Notebook antreiben, desto schneller kann es arbeiten. Sechs Kerne sind dabei allerdings eine Seltenheit und kommen nur bei High-End- und neueren Laptops zum Einsatz.

Besonders interessant: Auf dem Markt dominiert vor allem ein CPU-Hersteller: Intel. Von diesem Händler stammen die leistungsstärksten Prozessoren. Konkurrenz macht hier nur das Unternehmen AMD, das für den alltäglichen Gebrauch ebenfalls ansprechende Prozessoren anbietet.

Je mehr Aufgaben ein Notebook meistern muss, desto leistungsstärker sollte der Prozessor sein. Das gilt übrigens auch für einen PC. Im folgenden Überblick finden Sie für verschiedene Anwendungsbereiche passende CPUs.

  • Einsteigerklasse (einfache Office-Anwendungen und Surfen): Atom-Serie von Intel (bis zu 1,92 Gigahertz), Celeron-Reihe von Intel (bis zu 2,7 Gigahertz), Intel Pentium Prozessoren (3,7 Gigahertz), Intel Core i3 (4,2 Gigahertz)
  • Mittelklasse (geeignet für einfache Grafikanwendungen): Core i5 von Intel (3,8 Gigahertz), AMD Ryzen 5 (3,6 Gigahertz)
  • Oberklasse (Gaming und Videobearbeitung): Intel Core i7 (bis zu 4,2 Gigahertz), Ryzen 7 von AMD (bis zu 3,8 Gigahertz)

Je höher die Taktungsfrequenz in Gigahertz, desto leistungsstärker kann das Refurbished-Notebook arbeiten. Beim Laptop gebraucht Kaufen lohnt es sich, auf eine CPU zu achten, die den eigenen Ansprüchen gerecht wird.

Kurzzeitgedächtnis von Laptops: Der Arbeitsspeicher

Doch nicht nur der Prozessor hat Einfluss auf die Leistung eines Refubished-Notebooks. Auch dem Arbeitsspeicher (RAM) kommt eine entscheidende Rolle zu. Dabei handelt es sich um einen flüchtigen Speicher, der eine direkte Verbindung zum Prozessor hat. Der RAM speichert Inhalte nur temporär und verliert sie, sobald er nicht mehr mit dem Strom verbunden ist. Es handelt sich hierbei um den schnellsten Speicher eines Computers.

Wie viel Kapazität braucht ein Gerät nun, um zuverlässig zu laufen? Für Standardanwendungen – wie das Recherchieren im Internet oder Office-Anwendungen – sollte der Arbeitsspeicher mindestens 4 GB umfassen. Mehr Leistung bieten allerdings die Modelle mit 6 oder 8 GB RAM. Für anspruchsvolle Spiele oder Video-Rendering sind gebrauchte Notebooks mit 16 GB oder sogar 32 GB zu empfehlen.

Ohne sie geht es nicht: Grafikkarte für perfekte Spieleperformance

Während der Prozessor zwar alle Daten berechnet, ist für die visuelle Ausgabe eine andere Komponente zuständig: Die Grafikkarte. Sie leitet die Bilder an das Display weiter. Für anspruchsvolle Visualisierungen – wie beispielsweise beim Gaming – ist demnach auch eine leistungsstarke Grafikkarte gefragt.

Beachten Sie auch diesen Laptop gebraucht Kaufen Tipp: In vielen Laptopmodellen lässt sich die Grafikkarte nicht nachrüsten, da sie festverbaut ist. Überlegen Sie sich also schon vor der Anschaffung, welchen Anforderungen die Grafikkarte in den nächsten Jahren meistern muss. So haben Sie am Ende lange Freude mit Ihrem neuen Gebrauchtgerät.

Speicherplatz bei Refurbished-Laptops: Festplatten vergleichen lohnt sich

Damit alle Daten Platz finden, ist es wichtig, dass der gebrauchte Laptop mit einer guten Festplatte ausgestattet ist. Dabei unterscheidet man zwischen HDD, SSD und Hybrid Festplatten. Ein Hard Disk Drive Laufwerk (HDD) zählt zu den älteren Festplattentechnologien und ist daher meist in günstigeren Modellen verbaut.

Leistungsstärker ist allerdings eine Solid State Drive (SSD) Festplatte. Sie arbeitet sehr schnell – beispielsweise beim Hochfahren des PCS, aber auch beim Laden und Öffnen von Programmen. Eine Weiterentwicklung stellen die Solid State Hybrid (SSHD) Festplatten dar. Diese kombinieren eine magnetische Festplatte mit einem Flash-Speicher.

Günstigere Produkte besitzen dabei meist einen Speicherumfang von 128 bis 256 GB. Wer allerdings viele Programme auf sein Refurbished Gerät laden möchte, sollte sich für eine Festplatte entscheiden, die mehr als 500 GB Speicherplatz bietet.

Klein und leicht vs. groß und stabil: Größe und Material von Secondhand-Notebooks

Neben den inneren Werten ist auch der äußere Auftritt eines Secondhand Notebooks entscheidend. Beachten Sie beim Laptop gebraucht Kaufen die folgenden Tipps bezüglich der Größe und dem Material:

Legen Sie Wert auf Mobilität und Leichtigkeit? Dann ist ein sogenanntes Ultrabook die richtige Wahl für Sie. Die besonders dünnen Modelle besitzen meist einen 13-Zoll Monitor. Soll der aufbereitete Laptop allerdings einen Computer ersetzen, lohnt sich die Anschaffung eines größeren Modells. Interessant werden hier die Varianten ab 15- oder sogar 17-Zoll.

Für das Gewicht spielt neben der Größe auch noch das verbaute Material eine Rolle. Viele gebrauchte Notebooks kommen mit einem Kunststoffgehäuse daher – das ist nicht nur leicht, sondern bei der Herstellung auch vergleichsweise günstig. Der Nachteil: Bei grobem Umgang kann sich das Plastik verformen oder brechen – auch unschöne Kratzer sind möglich.

Besonders die leichten Ultrabooks setzten daher oft auf hochwertigere Materialien. Neben Aluminium und Magnesium kommt dabei auch Kohlefaser zum Einsatz. Die Produktion ist allerdings aufwendiger als die von Standardkunststoffgehäusen – das spiegelt sich im Preis wider. Die Ultrabooks sind häufig keine Schnäppchen. Um Geld zu sparen, lohnt es sich daher, Refurbished zu kaufen.

Welche Größe und welches Material die richtige Wahl ist, hängt von den Zwecken ab, für welche Sie das Refurbished Notebook nutzen wollen. Wer viel unterwegs ist, setzt auf leichte und kleine Modelle. Soll der Laptop allerdings einen herkömmlichen Computer ersetzten, lohnt es sich, größere Ausführungen in den Blick zu nehmen.

Gestochen scharfe Bilder: Display und Bildschirmauflösung

Auch im Hinblick auf den Monitor gibt es beim Laptop gebraucht Kaufen einiges zu beachten. Häufige Störquellen wie Pixelfehler werden während des Refurbishments behoben. Sie müssen sich nur noch entscheiden, welche Display-Ausführung Sie für Ihr Refurbished-Gerät möchten:

  • matt
  • spiegelnd
  • Touch-Display

Vor allem Foto- und Videobearbeiter wünschen sich ausdrucksstarke Farben – in diesem Fall ist ein spiegelndes Display die richtige Wahl. Ein matter Monitor hingegen punktet, wenn es darum geht, störende Reflexionen zu vermeiden.

Sie sind kreativ und möchten direkt mit Ihrem gebrauchten Gerät zeichnen? Dann kann sich die Anschaffung eines Laptops mit Touch-Funktion lohnen. Denn hier geben Sie direkt über Berührungen Informationen an das Notebook. Beachten Sie allerdings, dass die zusätzliche berührungsempfindliche Display-Schicht die Helligkeit reduziert.

Als Garantie für ein hochauflösendes Bild sollte der gebrauchte Laptop mindestens mit einer Full HD Auflösung ausgestattet ist. Diese bietet 1920 x 1080 Pixel. Nach oben sind hier allerdings keine Grenzen gesteckt. So finden Sie sogar Modelle, die mit einer 4K-Auflösung überzeugen.

Power auch ohne Steckdose: Akkulaufzeit von gebrauchten Laptops

Der größte Vorbehalt gegenüber gebrauchter Technik: Der Akku kann nicht mit der Leistung von Neuware mithalten. Diese Annahme ist an sich nicht falsch, trifft aber nicht auf Refurbished IT zu. Denn bei der Generalüberholung wird auch der Akku inspiziert und wenn nötig ausgetauscht. So können die Lithium-Ionen-Akkus mit denen der Neugeräte mithalten.

Wie viel Power ein Akku haben sollte, hängt vor allem damit zusammen, wie mobil Sie sein möchten. Verwenden Sie den Laptop sowieso nur im Büro, reicht auch ein schwächerer Akku aus – die Steckdose ist schließlich nie außer Reichweite. Doch wer viel unterwegs ist und dabei nicht auf sein Refurbished Notebook verzichten möchte, sollte auf eine starke Batterie setzen. So lassen sich manche Geräte sogar bis zu 10 Stunden nutzen, ohne mit dem Stromnetz verbunden zu sein.

Für die richtige Verbindung: Schnittstellen an Refurbished Laptops

Egal, ob Sie einen zweiten Bildschirm, ein Smartphone oder Kopfhörer anschließen möchten – um Ihren gebrauchten Laptop mit anderen Geräten zu verbinden, braucht es die passenden Verbindungsstellen. Dabei unterscheiden sich die Geräte darin, welche Schnittstellen sie bieten.

Während USB-Anschlüsse zum Standard zählen, gibt es bereits bei HDMI-Schnittstellen Unterschiede. Vor allem dünne Geräte müssen an dieser Stelle häufig einsparen und sind daher nur mit einem Mini-HDMI-Anschluss ausgestattet.

Wichtig: Achten Sie beim Laptop gebraucht Kaufen darauf, dass Sie alle nötigen Kabel und Adapter haben, um das Notebook mit bereits vorhandener Technik zu verbinden.

Angenehme Haptik Tastenschlag für Tastenschlag: Touchpad und Tastatur

Wer den Refurbished Notebook im Alltag nutzt, verzichtet häufig auf separate Tools wie eine Maus oder eine zusätzliche Tastatur. Verständlich also, dass Sie beim Laptop gebraucht Kaufen auch die Qualität des Touchpads und der Tastatur prüfen sollten.

Ein gutes Touchpad zeichnet sich zum einen durch seine Größe aus. Doch nur wenn die Eingabe auch präzise und schnell an die anderen technischen Komponenten weitergeleitet wird, handelt es sich um eine hochwertige Ausführung.

Und auch bei der Tastatur gibt es Größenunterschiede. Verständlich, dass 13-Zoll große Geräte bei der Tastatur Platz einsparen müssen, während bei großen Laptops die Tastatur mit der eines PCs vergleichbar ist. Welche Tastatur mit welchem Tastenanschlag dabei als angenehm empfunden wird, ist Geschmackssache.

Der Vorteil von Refurbished Laptops gegenüber Secondhand-Geräten: Sie können sich sicher sein, dass jede Taste funktioniert. Technik-Experten prüfen auch die Tastatur auf Funktionsfähigkeit. So können Sie direkt losschreiben, ohne böse Überraschungen. Das Qualitätsversprechen ist dabei nur einer der fünf Gründe für einen Einkauf in unserem green IT Onlineshop.

Tipps für den perfekten gebrauchten Laptop

Oft erwerben Interessenten ein gebrauchtes Notebook online – eine Kaufberatung im klassischen Sinn entfällt. Daher ist es umso wichtiger, als Verbraucher zu wissen, worauf es sich beim Laptop gebraucht Kaufen zu achten lohnt. Mit unseren Tipps finden Sie dabei garantiert das richtige Gerät.

Neben Prozessor, Arbeitsspeicher und Grafikkarte ist auch die Wahl der richtigen Festplatte entscheidend. Diese inneren Werte schenken einen Laptop seine Leistungsfähigkeit und sind daher sehr relevant, wenn es darum geht, das richtige Gerät zu finden.

Aber auch Faktoren wie Größe, Gewicht und Bildschirmauflösung sollten beim Kauf gebrauchter Notebooks nicht vernachlässigt werden. Die Akkulaufzeit, passende Verbindungstellen und eine qualitative Tastatur runden das Gesamtbild ab. Dabei entscheidet vor allem der Einsatzzweck darüber, welche Ausführung dabei jeweils die richtige für Sie ist.

Häufige Fragen zum Laptop gebraucht Kaufen
Was unterscheidet B-Ware von Refurbished IT?
In puncto Budgetfreundlichkeit und Umweltverantwortung kann oft auch B-Ware punkten. B-Ware zeichnet sich dadurch aus, dass es häufig sehr neue Produkte sind, die meist kleine äußerliche Mängel aufweisen. Dabei handelt es sich um Hardware, die beispielsweise beim Transport eine Beschädigung erfahren hat. Zudem zählen sogenannte Rückläufer zur B-Ware. Das sind Produkte, die von Privatpersonen bestellt und zurückgesendet wurden. Händler bieten diese dann als gebrauchte Artikel zum Verkauf an. Während Refurbished IT umfassend auf ihre Funktionstüchtigkeit überprüft und klassifiziert wird, fehlen solche Qualitätsstandards bei B-Ware häufig.
Gaming-Laptop gebraucht kaufen: Was ist wichtig?
Display, Grafikkarte, Prozessor und die verschiedenen Speicher inklusive Schnittstellen sind enorm wichtig. Diese ganzen Aspekte gilt es allerdings nicht isoliert, sondern gemeinsam zu beurteilen. Die Passung beispielsweise von Grafikkarte und Speichermöglichkeiten ist wichtig, um von der erstklassigen Ausstattung vollumfänglich profitieren zu können. Abgesehen davon ist es sinnvoll, die Leistung und Geschwindigkeit der verschiedenen Komponenten an die eigenen Anforderungen anzupassen. Ein optisches...
Warum sollte ich mich für einen Refurbished Laptop entscheiden?
Ein Refurbished-Laptop überzeugt mit einer Kombination aus drei Aspekten: Hohe Qualitätsstandards bei niedrigem Preis und zugleich nachhaltigem Engagement. Dabei können Sie sich sicher sein, dass die generalüberholte Technik einwandfrei funktioniert. Refurbisher prüfen während der Aufbereitung sowohl die Hard- als auch die Software.
Warum ist der Anwendungsbereich bei der Entscheidung für ein Laptop wichtig?
Mit verschiedenen Anwendungsbereichen gehen unterschiedliche Anforderungen einher. Je nachdem, ob ihr Fokus beispielsweise auf Mobilität oder Performanz liegt, ist ein anderes Gerät für Sie das richtige. Es lohnt sich daher, vorab zu überlegen, für welche Zwecke ein Notebook zum Einsatz kommen soll.
Welche Laptopgröße ist die richtige für mich?
Die Größe von Laptops bewegt sich in der Regel zwischen 13 und 17 Zoll. Vor allem die sogenannten Ultrabooks (häufig 13-Zoll) sind mit ihrem leichten Gewicht für mobile Zwecke bestens geeignet. Die größeren Varianten büßen zwar im Hinblick auf die Mobilität ein, bieten dafür aber mehr Platz für leistungsstarke Hardware. Daher bieten sich 15- oder 17-Zoller vor allem für den Einsatz im Büro an.

Entdecken Sie unsere wiederaufbereiteten Notebooks

Previous article:
Next article:

Geld sparen

Bei Refurbished IT kann bis zu 70 % gegenüber dem Neupreis eines vergleichbaren Systems gespart werden.

Sehr hohe Qualität

Technik wie neu! Professionelle Wiederaufbereitung mit sorgfältiger Kontrolle aller unserer Refurbished IT Produkte.

Positive Umweltbilanz

Hohe Nachhaltigkeit dank Wiederaufbereitung. Zu jeder erfolgreichen Bestellung pflanzen wir einen Baum gratis.

Bis zu 36 Monate Garantie

Bestellen Sie sorglos online mit bis zu 36 Monate Bring-In Garantie in unserem Onlineshop.

30 Tage Rückgabe

Als Privatanwender erhalten Sie bei uns automatisch 30 Tage Rückgaberecht und kostenlosen Versand ab 300€ Warenwert.

Upgrades

Viele unserer Produkte können auf Wunsch aufgerüstet werden. Sprechen Sie uns bei Bedarf jederzeit an.
Alle Preisangaben in Euro (€) inkl. MwSt., zzgl. Versand. Aufgrund der Lichtverhältnisse bei der Produktfotografie und unterschiedlichen Bildschirmeinstellungen kann es dazu kommen, dass die Farbe des Produktes nicht authentisch wiedergegeben wird. Liefergebiet: Deutschland.